Gerhild Schlischewsky

Robert Kauffeld

Gerhild Schlischewsky, eine Barkhauser Künstlerin

Mit der Aquarellmalerei hat Gerhild Schlischewsky seit vielen Jahren eine beachtliche künstlerische Ausdrucksmöglichkeit gefunden. Seit 1997 zeigt sie ihre Bilder auch der Öffentlichkeit. Sie hat sich oft heimischen Themen gewidmet und Barkhausen in Bildern festgehalten, die oftmals Zeugnis einer Vergangenheit sind, die schnell in Vergessenheit geraten könnte.

Durch die Anwendung verschiedener Aquarelltechniken hat sie Bilder mit Leuchtkraft und Farbintensität geschaffen. Sie stellt die Faszination der fließenden Farbe, die nur durch den Pinselstrich beherrscht und geleitet wird, in den Vordergrund ihres Schaffens. Und so sind schöne Bilder entstanden, die oftmals als Kunstdrucke in Mappen zusammengefasste wurden.

Gerhild Schlischewsky  ist gelernte Drogistin und war viele Jahre tätig als Textildesignerin im eigenen Geschäft in Bielefeld. Sie hat sich intensiv mit der Aquarell- und  Acrylmalerei auseinandergesetzt. Ihr Schwerpunkt  ist die impressionistische Landschaftsmalerei. So entstanden auch Bilder aus fernen Ländern, die sie mit ihren Ehemann Alexander bereist hat. Zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland, auch im Düsseldorfer Landtag, haben die Besucher immer wieder fasziniert.