Wahrzeichen
Das Kaiser-Wilhelm-Denkmal
und
die inzwischen zerstörte
Kettenbrücke


Liebe Besucher der Website Porta-Barkhausen
 

Barkhausen, das Dorf an Weser und Wiehengebirge, ist heute ein Teil der Stadt Porta-Westfalica. Es ist ein Dorf mit einer eigenen Vergangenheit, aber auch mit einem eigenständigen Leben in der Gegenwart. Beides soll auf diesen Seiten dargestellt werden. Sie finden Hinweise auf

die Chronik          "Die Porta Westfalica links der Weser"
                               - Überliefertes und Erlebtes aus einem geschichtsträchtigen Raum -
den Bildband        "Als Unser Omma noch klein war"
                               - Bilder aus dem alten Barkhausen an der Porta -    und
das Geschichten- und Anekdotenbuch "Und der Willem schaute gelassen zu"
                           - Berichte und Anekdoten aus dem bewegten Barkhauser Leben vergangener Tage -

Sie finden aber auch Fotos von Barkhausen, wie es sich den Besuchern heute präsentiert.

Damit ist die Arbeit nicht abgeschlossen. Die Autoren der Bücher sammeln weiterhin alles Interessante über Barkhausen. Das können alte Fotos oder Urkunden sein. Das können aber auch weitere Geschichten und Anekdoten sein. Alles wird gesammelt und soll für die Zukunft erhalten und vielleicht auch veröffentlicht werden. Fotos und Urkunden bekommen Sie innerhalb weniger Tage zurück.
Wenn Sie etwas für uns haben oder irgendwelche Vorschläge und Anregungen machen können,
melden Sie sich bitte bei

Robert Kauffeld, Tel. 0571 - 52391.                      oder E-Mail:         

Hier können Sie auch die vorstehend genannten Bücher beziehen.

www.barkhausen-porta.de

   zurück